Kirchengeschichte

  • 17. März 2014

    531

    • der Wohnplatz (Uaneureodun, Uanofrieden, Uanenrieden oder In wanden In Riden) an der Werra wird gegründet.
  • 18. März 2014

    722

    • der Angelsachse Winfried Bonifatius wird zum Missionsbischof geweiht.
  • 19. März 2014

    723

    • Bonifatius kommt nach Thüringen und Hessen. „Wenn doch Friede schwebe über dieser Aue!“, soll er über dem Werratal ausgerufen haben. Bonifatius lässt auf dem Grund der heutigen Kirche eine Holzkapelle zu Ehren St. Vitus errichten. „St. Bonifacius fundator Civitatis Wanfriedae“ heißt es im Stadtwappen.
  • 20. März 2014

    813

    • in einer Schenkungsurkunde des Grafen Erpho an das Bistum Würzburg wird der Wanfried als „In wanen In Riden“ erstmals urkundlich erwähnt.
  • 21. März 2014

    1503

    • die St. Veitskirche bekommt eine neue Glocke.
  • 22. März 2014

    1576

    • 29. Mai, Petrus Paganus, der mit dem goldenen Lorbeerkranz gekrönte Dichterfürst, stirbt in Wanfried. Seine Gebeine werden im Chor der St. Veitskirche beigesetzt.
  • 23. März 2014

    1608

    • 13. August, Landgraf und Calvinist Moritz von Hessen-Kassel verleiht dem Ort Wannefriedenn die Stadtrechte.
  • 24. März 2014

    1626

    • die Tilly’schen Truppen überfallen die Stadt. Die Kirche wird gegen 4 Uhr nachmittags gestürmt, ihre Verteidiger zum größten Teil getötet.
  • 25. März 2014

    1645

    • Sergeant „Daniel Vnkravt“, ein Torwächter der Stadt, stiftet der Gemeinde eine Zinnkanne mit Siegel.
  • 26. März 2014

    1659

    • der Turm der Kirche wird mit Ochsenzungen neu gedeckt.
  • 27. März 2014

    1673

    • im Kirchturm wird eine Sonnenuhr angebracht.
  • 28. März 2014

    1692

    • ein Kirchenumbau beginnt, eine Freitreppe wird angelegt.
  • 29. März 2014

    1708

    • eine Verordnung verbietet das Tabakschnupfen in der Kirche.
  • 30. März 2014

    1723

    • die Elfuhrglocke wird in Mühlhausen durch Glockengießer Ketzler umgegossen.
  • 1. April 2014

    1837

    • Landesbaumeister Mathei aus Eschwege spricht sich für einen Kirchenneubau aus.
  • 2. April 2014

    1883

    • der Kirchenneubau wird beschlossen.
  • 3. April 2014

    1884

    • letzter Gottesdienst in der St. Veitskirche ist am 7. September. Am nächsten Tag beginnen die Abbrucharbeiten. Erster Spatenstich für den Neubau ist am 11. Oktober.
  • 4. April 2014

    1885

    • Grundsteinlegung am 17. Mai.
  • 5. April 2014

    1888

    • Richtfest findet am 30. Juli statt, die Einweihung am 9. Oktober.
  • 6. April 2014

    1917

    • zwei Glocken werden eingeschmolzen.
  • 7. April 2014

    1921

    • zwei neue Glocken werden angebracht.
  • 8. April 2014

    1938

    • das Geläut wird elektrifiziert.
  • 9. April 2014

    1945

    • wieder werden zwei Glocken eingeschmolzen, und 1950 wieder neu angebracht.
  • 10. April 2014

    1962

    • wird die Innenrenovierung beschlossen.
  • 11. April 2014

    1983

    • die goldene Kugel des Wetterhahns leuchtet, tausende Menschen sehen sich das rätselhafte Spektakel an.
  • 12. April 2014

    2007

    • Innenrestaurierung wird beschlossen.
  • 13. April 2014

    2011

    • die Kirche erstrahlt im alten Glanz.
  • 14. April 2014

    2013

    • Abschluss der Innenrenovierung und Beginn der Arbeiten am Außenchor.
  • 15. April 2014

    2014

    • 1. April, der Förderverein Stadtkirche zu Wanfried e.V. wird gegründet.

ajax-loader-gif